(c) KAM-art.org

Offener Kühlschrank in der Politik Traffik

Während den Öffnungszeiten und immer wenn das Schild draußen hängt.

Das Motto:

Nimm und bring!

Ein Überschuss an Nahrungsmitteln kommt schnell zustande: Es wird versehentlich zu viel eingekauft oder zu viel gekocht, kulinarische Präsente kommen beim Beschenkten nicht gut an, die Ernte im Garten wirft „viel zu viel“ ab, es steht ein Urlaub an. Diese übrig gebliebenen (und möglichst frischen) Lebensmittel können in den Offenen Kühlschrank gestellt werden. (www.stadtbuecherei.dornbirn.at)

TEILEN statt WEGWERFEN

Gesehen beim Verein „www.foodsharing.at“ in Wien und in der Stadtbücherei Dornbirn (Vorarlberg)