Es ist wahrscheinlich so, dass der Mehrheitsfraktion im Gemeinderat dieser Antrag mehr als fad ist.

Aber wenn man ein Problem nicht löst, wird es nur größer.

So ist das auch mit einer Hundewiese. Immer mehr Menschen halten sich aus Tierliebe oder auch Vereinsamung einen Hund. Darüber hinaus gibt es auch in Kapfenberg eine Reihe von Therapiehunden, die für viele Menschen gesundheitlich erforderlich sind. Natürlich ist es für diese Tiere notwendig, die Voraussetzung zu schaffen, dass sie artgerecht gehalten werden können. Es gibt zwar einen privaten Betreiber einer Hundewiese, doch wird übereinstimmend berichtet, dass diese nicht – oder nur unzureichend – gesäubert wird.

In Zeiten massiv steigender Hundsteuer fehlt vielen HundebesitzerInnen das Verständnis, warum sie für ihr Geld nicht auch eine Leistung bekommen.

Weiters würden Hundewiesen auch zur Verminderung der „Hundstrümmerln“ in der Stadt beitragen.

Dringlichkeitsantrag

Die Stadt Kapfenberg sucht mit Nachdruck nach Hundwiesen, zäunt diese ein und pflegt sie auch im erforderlichen Ausmaß.

Anmerkung:

Wie dringend dieses Problem den HundebesitzerInnen ist, zeigen zahlreiche Listen mit sehr vielen Unterschriften für die Einrichtung einer Hundewiese.

Die HundebesitzerInnen betonen darüber hinaus, dass sie gerne noch einmal das Doppelte und Dreifache dieser Unterschriften bringen könnten.

Die Unterschriftenlisten werden gemeinsam mit diesem Antrag dem Bürgermeister übergeben.

Peter Vogl

Peter Vogl

Liste Sozial gerechtes Kapfenberg

Gemeinderat der Stadt Kapfenberg seit 1995

Share This